und oben standen wir

und oben standen wir

Performance von Tabea Martin und Matthias Mooij

im Theater Roxy


Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
W. Churchill

Wir sind eine Erfolgskultur. Wir sind umgeben von Idealbildern, Karrieremenschen, Höchstleistungen, Siegen, wissenschaftlichen Errungenschaften, Idolen. Der Glaube daran, dass es im Prinzip jeder an die Spitze schaffen kann, ist stark in unserer Kultur verankert. Unsere neue Freiheit ist: die Wahl. Schule: Wählt man. Hobbies: Wählt man. Freunde: Wählt man. Beruf: Wählt man. Karriere: Wählt man. Partner: Wählt man. Kinder: Wählt man.

Aber man muss treffsicher wählen. Die neue Kunst - die richtige Wahl - erfordert Verantwortung. Verantwortung für das eigene Handeln. Die angeblich unbegrenzten Möglichkeiten, alles erreichen zu können, machen Versagen und ausbleibenden Erfolg schwer zu ertragen. Man ist fürs eigene Glück und fürs eigene Scheitern zuständig. Man muss besser sein als die anderen, dann bekommt man mehr als die anderen. Mehr Aufmerksamkeit, mehr Anerkennung, mehr Liebe und mehr Geld.

Was ist, wenn man die erhofften Ziele nicht erreicht? Hätte man anders wählen sollen? Aber welche der anderen Möglichkeiten? Gab es die überhaupt? Und was denken die anderen? Vielleicht hat man die Chancen nicht gut genutzt? Man ist verunsichert. Wird beurteilt. Hat Angst, nicht zu genügen. Angst vor Zurückweisung, Ausgrenzung, Überflüssigkeit.
Wir beobachten. Wir vergleichen. Wir sind neidisch. Warum sind wir nicht zufrieden?

Eine Vorstellung im Souterrain über die Angst, nicht gesehen zu werden.

Fr 12. 09. 20008, 20.00 Try out
Sa 13. 09. 2008 20.00 Premiere
Weitere Vorstellungen: So 14. 09. 2008 19.00 / Mi 17. 09. 2008, 20.00 / Do 18. 09. 2008, 20.00
Fr 26. 09. 2008, 20.00 / Sa 27. 09. 2008, 20.00 / So 28. 09. 2008, 19.00

Theater Roxy, Muttenzerstrasse 6, CH-4127 Birsfelden / info@theater-roxy.ch
Telefonische Reservation 079 577 11 11, Mo-Fr 12-17 Uhr / Beschränkte Anzahl Plätze
Kontakt Produktion Tabea Martin: 078 761 27 79, tabeadam@hotmail.com

Konzept / Performance: Tabea Martin, Matthias Mooij
Bühnenbild: Jean-Marc Desbonnets
Kostüme: Mirjam Egli
Dramaturgie: Barbara Kastner
Assistenz: Johanna Bauer
Licht: Marco Gianini
Künstlerische Beratung: Sebastian Nübling
Flyer: Christine Keller

Tabea Martin / Matthias Mooij :
Tabea Martin ist Choreografin und Tänzerin, sie studierte Tanz und Choreographie in den Niederlanden (Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten/ Rotterdamse Dansacademie) und arbeitet u. a. beim Dansateliers Rotterdam und beim Gasthuis Amsterdam .
Matthias Mooij ist als freiberuflicher Regisseur in den Niederlanden tätig (u. a. Toneelschuur, Korzotheater und Toneelgroep Amsterdam).
Seit 2003 machen sie gemeinsame Performances in der Schweiz:
Das traurige Ergebnis einer überfüllten Einkaufstüte, 2003, Zu zweit, 2004, Promenade dans l eau, 2005
Über freundliche und ausgeglichene Menschen, 2006, s’ Chunnt scho guet, 2007

Mit Unterstützung von: Fachausschuss kulturelles.bl, GGG-Basel, Ernst-Göhner-Stiftung